Logistik AG

Es gibt Fragen, die periodisch immer wieder gestellt werden müssen:

  1. Wie kann die Abholsituation am Hof verbessert werden? Für eine vernünftige Beleuchtung haben wir in der Zwischenzeit gesorgt, aber die Verkehrssituation an den Abholtagen ist nicht befriedigend.
  2. Wer seine Ernte an einer der beiden Abholstationen abholte, zahlte in den vergangenen Jahren 5 Euro/Monat zusätzlich, seit dieser Saison 10 Euro/Monat zusätzlich. Wie hoch aber sind die tatsächlichen Kosten für die beiden Abholstationen? Und können sie eventuell gesenkt werden?

Diese Themen waren also schon länger in der Überlegungsphase und da wirkte die Diskussion auf der letzten MV über die Abholstellen als zusätzlicher Antrieb, eine kleine aber feine Arbeitsgemeinschaft ins Leben zu rufen – so hat sich eine arbeitsfähige Gruppe gebildet: Anne, Beate, Denise und Wolfram.

Zusätzliche Gemüse- und Obst-Angebote für unsere Mitglieder haben wir uns ebenfalls zum Themea gemacht. Die Hülsen- und Südfruchtaktion im Winter ist sehr gut angekommen, war aber natürlich auch viel Arbeit für zwei Personen. Es müsste also darüber nachgedacht werden, wie man hier zu einer vernünftigen Organisationsform kommt und was unter Umständen regelmäßig angeboten werden soll.

Abholsituation FB-Dorheim

Das Problem in Dorheim und unsere Vorgehensweise könnt ihr hier nachlesen.

Um die Bildung von Abholgemeinschaften zu unterstützen, haben wir uns einen Überblick verschafft, welcher Abholer wo wohnt. Hier unsere Übersichtskarte .

Dann haben wirmit allen Mitgliedern telefoniert und besprochen, dass wir gerne die Mitglieder die Interesse daran haben zusammenbringen, damit Abholgemeinschaften gebildet werden können. Es haben sich nun schon eine ordentliche Anzahl Abholgemeinschaften gebildet, auch wenn noch nicht alle Rückmeldungen abgegeben haben.

Damit haben wir also schon eine Verbesserung erzielt, wir bleiben aber dran.

Abholstationen Bad Nauheim und FB-Kernstadt

Ausgangspunkt für weitere Überlegungen ist sinnvollerweise die Ermittlung der tatsächlichen zusätzlichen Kosten für den Betrieb der Abholstationen. Geerntet wird das Gemüse ja sowieso und in Dorheim bereitgestellt, aber was kommt noch an Aufwand hinzu, wenn die Kisten in der Kernstadt oder in Bad Nauheim bereitgestellt werden.

Die Kalkulation wird hier nicht im Detail aufgeführt; wer die Einzelheiten wissen möchte, kann sich gern über den Vorstand an Anne Quägber wenden, die die Kosten zusammengetragen hat. Hier also das Ergebnis: die tatsächlichen Kosten bei ca. 44 Abholungen und der gegebenen Anzahl Abholer betragen

Bad NauheimFB-Kernstadt
Tatsächliche Kosten pro Monat u. Abholerca. 27 Euroca. 25 Euro
Kostenfaktoren (prozentuale Anteile):
Gemüsekiste packen*30 %46 %
Transport zur Abholstelle43 %33 %
Kosten für die Abholstelle27 %21 %

* für Friedberg müssen die Kisten einzeln für jeden Abholer gepackt werden, für Bad Nauheim wird pro Gemüsesorte gepackt, das Abwiegen besorgt jeder Abholer selber.

Die nächsten Schritte:

  1. Analyse, wie einzelne Kostenfaktoren gesenkt werden können,
  2. Aktionen zur Senkung der einzelnen Kostenanteile (Umfrage über eine neue Abholstelle wurde bereits gestartet)

Zusatzangebote

Hier werden wir Euch informieren, sobald es Neuigkeiten gibt. Wir sind aber schon jetzt bereit, Ideen oder Anregungen entgegen zu nehmen – bisher waren schon Erdbeeren, grüner Spargel, Linsen, Kichererbsen, Orangen, Zitronen, Honig im Angebot, weitere Vorschläge sind Bio-Fleisch, Öko-Kaffee, Olivenöl …

Schreibe einen Kommentar