Erdbeeren!

Dieter schreibt:

„Jetzt gilt, lieber Wolfram, das geschriebene Wort. Nämlich jenes, das Du wohl in‘s Netz setzen musst:
50 kg Erdbeeren am Fr und 50 kg Erdbeeren am Sa.
Was soll das? Wie soll das gehen? …“

Natürlich stellt er hier nur eine rethorische Frage, wie der geneigte Leser sofort erkennt! Dieter greift gern zu diesem Stilmittel und beantwortet sie dann natürlich sofort selber:

100 kg sollen schön frisch an beiden Tagen sein! Wie kriegen wir hin, dass am Fr nicht mehr als 35 Anteile abgeholt werden? (15 Anteile werden ja schon vorher ins Depot in FB gebracht) Wer also Fr. kommt, ohne noch Erdbeeren anzutreffen, muss Sa. wiederkommen. Die Erdbeeren werden Sa früh geerntet!!! Ist das nicht ein wahrhaft pfingstlich gründelnder Grund? 
Die 10 kg mehr, um die kümmern wir uns …“

Und zum Abschluß eine weitere Frage:

„Wie willst Du es als Info rausgeben? Jedenfalls klug, sonst können wir gleich Erdbeerbowle für den Vorstand machen….
Herzlich 
Dieter

Soweit Originalton Dieter in leicht gekürtzter Fassung 🙂 zur Erbauung aller Website-Besucher und Leser. Und auch Dieters Abschlußfrage ist damit wohl beantwortet!

Hier nochmal die Kurzfassung:

Der Verein kauft 100 kg Bio-Erdbeeren.
Die Verteilung ist fogendermaßen organisiert:

  • Friedberger Kernstadt Abholer bekommen ihren Anteil geliefert – so wie auch das restliche Gemüse.

Für die Abholer am Freitag und Samstag in Friedberg – Dorheim

  • Freitag stehen nur 35 Portionen Erdbeeren zur Abholung bereit,
  • Samstag steht dann der Rest bereit .

Herzliche Grüße
Wolfram

Ernteinfo 29./30.Mai

Neue – oder besser alte – Nachrichten vom Gärtnerteam. Chris schreibt: “ Da die Mai-Rüben wohl eher Juni-Rüben werden möchten, wird es eigentlich wie letzte Woche (incl. Spinat), nur keine Kräuter! Holger stellt auch wieder Kartoffeln bereit. “ Also Kleingeld nicht vergessen.

Dieter hat noch ein Angebot für Bio-Erdbeeren, die wird es wohl dazu geben – ohne Kleingeld direkt aus der Vereinskasse. Aber das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen – Endgültiges an dieser Stelle spätestens Freitag vormittag!

Herzliche Grüße
Wolfram

Bioland-Kartoffeln

Holger stellt Kartoffeln im Abholraum in Dorheim bereit. Jeder Abholer in Dorheim wiegt je nach eigenem Bedarf selber ab und legt den passenden Betrag in das bereitstehende Gefäß.

Die Friedberger Abholer können bei Tatjana im ‚Natürlich Bunt‘ Laden die Bestellung abgeben und bezahlen, sie leitet alles an Holger weiter!

Herzliche Grüße

Wolfram

Infos: Ernte am 22./23. Mai und Fridays for Future

Vera schreibt:

… Salat, Radieschen, Petersilie.
Leider gibt es keine Frühlingszwiebeln, es scheint so, als wären sie von der Zwiebelfliege befallen. Sie lassen, obwohl sie gut angewachsen sind, etwas die Köpfe hängen und wachsen langsam und krumm. Es wird trotzdem Zwiebeln geben und vielleicht sogar Frühlingszwiebeln, aber ihr müsst euch noch etwas gedulden. Dafür gibt es aber überraschender Weise nochmal Kartoffeln, denn Holger hat noch welche
. …“

Anmerkung zu den Kartoffeln: Vielleicht nehmt ihr etwas Kleingeld mit, denn noch ist nicht ganz entschieden, ob wir als Solawi Holger die Kartoffeln en gros abkaufen oder ob jeder bei der Abholung entnimmt und dann einzeln bezahlt.

Fridays for Future schreibt uns:

Hallo ihr Lieben,
hier das Ergebnis des Videodrehs, ich hoffe es gefällt euch. 
https://workupload.com/archive/4zY3Fx7d 
Nachhaltige Grüße
Judith
Fridays for Future Bad Nauheim & Friedberg

Es sind Videobeiträge von Queerbeet, Dottenfelder Hof und auch von unsererm Gärtnerteam! Leider ein paar mb zuviel, als das ich den Beitrag auf unseren Webspace hochladen könnte. Aber wer möchte, kann über den Link oben zugreifen …

Herzliche Grüße

Wolfram

Erste Ernte der neuen Saison 2020/21!

Diese Woche gibt es

Mangold, Lauch,
für die Friedberger Radieschen, (für die Dorheimer Abholer dann nächste Woche!)
Rote Beete, Pastinake, Sellerie


Vera: Der Lauch beginnt jetzt zu schießen, d.h. er geht in die Blüte . Das ist in dieser Jahreszeit bei Lauch aus dem Vorjahr (und darum handelt es sich hier) ganz normal. Deshalb haben wir ihn heute komplett geerntet. Die Lauchstangen mit Knospe haben wir aussortiert, denn der innere Teil wird bitter und die äußeren Blätter relativ geschmacklos. Trotzdem kann es sein, dass unter dem Lauch, den ihr bekommt noch ein paar mit Knospe dazwischen sind … das ist aber nicht giftig, nur nichtmehr so lecker. Und da jeder mehrere Lauch bekommt, wird für jeden auch mal mindestens ein leckerer Lauch dabei sein!

Soweit unser Gärtnerteam. Das ist doch sehr erfreulich!
Herzliche Grüße

Wolfram

Erntepause!

Unser Gärtnerteam hat in verantwortlicher Voraussicht die Erntepause so geplant, dass sie mit den jüngsten Maßnahmen und Vorschägen der Bundesregierung zur Abflachung der Corona-Infektionskurve kompatibel ist.

Na gut – vielleicht ist es doch eher eine zufällige sogenannte Koinzedenz, dass wir, die Erntecrew, diesen Donnerstag den absolut allerletzten Kohl ernten können – danach ist der Acker leer.

Hier also Veras (Ernte-) Infomail nocheinmal zum Nachlesen:

Liebe Solawis,  

Hamsterkäufe sind anscheinen gerade im Trend und da wollen wir unbedingt mitmachen! Ne, Spaß bei Seite. Bei der Solawi gibt es bis jetzt jedes Jahr eine Ausgabepause im Frühjahr, in der das Lagergemüse aufgebraucht ist und noch kein frisches Gemüse erntereif. Diese Pause sollte ursprünglich in einigen Wochen starten und wird nun aus gegebenen Anlass vorverlegt. Diese Woche Freitag und Samstag wird die letzte Gemüseabholung vor einer mehrwöchigen Abholpause bis in den Mai stattfinden! Das Gemüse, dass euch noch zusteht ist hauptsächlich Lagergemüse, das ihr auch zuhause gut einige Zeit lagern könnt. So kommen wir nurnoch einmal und nicht mehrfach auf Holgers Hof und im Abholraum oder im Laden in Friedberg zusammen und reduzieren die Übertragungsmöglichkeiten. Natürlich Bunt ist Freitag und Samstag geöffnet, falls sich das ändern sollte werden alle friedberger Abholer natürlich kontaktiert.
Da wir die Lager leeren wir es eine größere Menge als in den letzten Wochen geben, bringt Transportmöglichkeiten für viel Gemüse mit (ca. 3fache Menge im Vergleich zu lezter Woche)!

Es gibt: Lauch, Kartoffeln, Karotten, Pastinaken, rote Beete, Kohlrabi, Grünkohl und/oder Rosenkohl, evt. Knollensellerie und Schnittlauch.

Wir wollen solidarisch mit allen Menschen umgehen, die sich Sorgen machen (weil sie zu einer Risikogruppe gehören oder sonstige Bedenken haben).
Dafür haben wir uns überlegt bei der kommenden Ausgabe wird es kein Abwiegen geben und auch keine Möglichkeit Gemüse zurück zu legen, nachdem es schon angefasst wurde. Für ALLE werden die Anteile in Kisten vorgepackt. Die Kisten werden etwas weitläufiger als sonst, nicht nur im Abholraum, auch auf dem Hof stehen. Ihr müsst auf dem Hof lediglich eine Anteilskiste umpacken in eure eigene Kiste oder Tasche. WICHTIG: Es dürfen keine Kisten von Hof mitgenommen werden, wir brauchen die Kisten vor Ort!
Mitmachtage Auch hierrüber haben wir uns Gedanken gemacht. Letztendlich waren zwei Punkte entscheidend:
Gemeinsam draußen zu Arbeiten kann gut fürs Immunsystem und die Stimmung sein und bei genügend Abstand zu Mit-Ackerhelden (bitte achtet selbst drauf!) gibt es auch keine besonders hohe Übertragungsgefahr und zweitens gibt es bestimmte Arbeiten, die das Gärtnerteam zu zweit nicht schafft. Chris und ich müssten warscheinlich 1 bis 2 Wochen jeden Tag Zwiebeln stecken um fertig zu werden mit der Menge die wir uns vorgenommen haben. Und das ist, bei allem anderen was jetzt im Frühjahr noch so ansteht nicht zu machen.
Das Zwiebeln stecken ist schon seit es die Solawi gibt jedes Jahr wieder ein Mitmachtag, weil es dafür einfach WoMan Power braucht! Also: Wer keine Bedenken dabei hat und Lust auf ein bisschen Bewegung an der frischen Luft ist herzlich eingeladen diese Woche am Samstag Vormittag (10-13 Uhr) mitzustecken! Oder Donnerstag Nachmittag um 14 Uhr zum Ernten zu kommen. Eine letzte Winterernte dieser Art, bei der Grünkohl und Rosenkohl geerntet werden.

Viele Grüße, Vera für das Gärtnerteam und den Vorstand

Und auch ich bin ja noch eine Info schuldig: Die Antwort auf die kleine Quizfrage der letzten Ernteinfo lautet: Rosenkohl! Und zwar etwas gereifter, als man ihn normalerweise erntet 🙂 Also bis bald – Wolfram

Gemüse am 13./14. März

Für das Wochenende liegen bereit:

Kartoffeln, Karotten, Weißkohl, Lauch, Grünkohl.

Der Grünkohl muss frisch geerntet werden, deshalb trifft sich die Erntecrew wie üblich am Donnerstag 14:00 Uhr am Feld!

Und hier noch eine kleine Quizfrage:

Um welche wunderschöne Gemüsepflanze handelt es sich? Auflösung dann nächste Woche 🙂
Herzliche Grüße
Wolfram