Ernteinfo 26./27. Feb

Chris will folgendes Gemüse bereitstellen:

Möhren
Kartoffeln
Weisskohl
Rosenkohl

Und dazu geht die Erntepaten-Crew wieder ins Feld – wer Lust hat, kann sich gern dazu gesellen. Sandra hat hat alles gut vorbereitet und extra Frühlingswetter für Donnerstag 14:00 Uhr bestellt. Es geht, so habe ich gelesen, um den Rosenkohl! Daran habe ich noch schaurig-schöne Erinnerungen, siehe dazu Die Geschichte von der Rosenkohlernte.

Herzliche Grüße
Wolfram

PS: Noch einmal der Hinweis, dass bis zur Erntepause nur noch jede 2. Woche Gemüse bereitgestellt wird!

Unser Lauch – nicht von der Stange

Als Solawi Mitglied lernt man so manche Gemüsesorten kennen (und lieben), die man sonst vielleicht nie ausprobiert hätte. Wie beispielsweise Schwarzkohl, Asia Salat, Eiszapfen-Radieschen oder Zuckerhut. Aber Lauch, nein, das kennt (fast) jeder. Wer Lauch jedoch noch nie geerntet hat, der kann sich womöglich nicht vorstellen, welchen Wandel dieses würzige Stangengemüse auf dem Weg aus der Erde bis zur Abholstation durchläuft und warum eine Stange nicht der anderen gleicht.

Ich wusste auch nicht was auf mich zukommt als ich im November, zusammen mit einigen Erntepaten, das erste Mal Lauch geerntet habe. Vera und Chris haben uns gezeigt, wie wir mit der Grabegabel den Lauch mitsamt der Wurzel locker ausheben und vorsichtig herausziehen. Dann so viel Erde wie möglich abschütteln- und das ist manchmal eine ganze Menge schwere, feuchte Erde. Danach die Wurzeln und die oberen Teile der Blätter abschneiden, vergilbte und beschädigte Blätter und Schichten entfernen. Und das 90- oder 180-mal, je nachdem wie viel Lauch jeder Anteilseigner in der Woche bekommen soll. Ganz schön viel (Hand-)Arbeit!

Wenn man ganz allein erntet kann das eine ziemlich mühsame Angelegenheit sein. Aber wenn 4-5 Erntepaten zugange sind ist es eine durchaus unterhaltsame Aktion. Im Idealfall übernehmen zwei Leute das Ausgraben und das Zählen. Am besten macht man 10er Haufen, so behält man besser die Übersicht. Die anderen, meistens 2-3 Leute, machen das Säubern. Dann geht es relativ schnell und durch die Bewegung bleibt man sogar ziemlich warm. Nebenbei gibt es immer nette und interessante Gespräche.

Wer sich näher mit dem Thema Lauch oder auch anderen spannenden Gemüsesorten auseinandersetzen möchte, ist herzlich eingeladen mal an einem Donnerstag zwischen 14-16 Uhr auf dem Acker vorbeizuschauen. Achtung, ab dem 28.01. wird im zweiwöchigen Rhythmus geerntet!

Herzliche Grüße

Sandra 

Ernteinfo 29./30.01

Christopher hat folgende Ausgabe geplant:

Rotkohl
Kohlrabi
Lauch
Möhren
Kartoffeln

Ernteinfo 22./23. Januar

Vera kündigt folgendes Gemüse an:

Weißkohl, Kohlrabi, Möhren, Kartoffeln

Und ein paar Bilder vom winterlichen Feld hat sie auch mitgeschickt:

Noch ein Nachtrag zur gemeinsamen Bestellung – wir haben einen Schwung positiver Rückmeldungen bekommen über die wir uns sehr gefreut haben. Bei dieser hier lief mir das Wasser im Mund zusammen:

Liebe Vera, lieber Wolfram,
möchte mich mal ganz herzlich für Euren Einsatz was die Hülsen- und Zitrusfruchtbestellung und -Verteilung angeht bedanken!
Habe für unsere Nachbarfreunde mitbestellt und wir sind alle ganz beglückt über die leckeren, saftigen und herzhaften Genüsse! Die erste Orangenmarmelade ist angesetzt und einen Kuchen mit Lemon Curd gab es auch schon. Leckeren Linsensalat, Hummus mmmmhhhh! Und die Orangen frisch verspeisen ist süchtig machend!! 
Vielen, vielen Dank!
Wir würden noch eine Ladung nehmen!☺️
Seid herzlich gegrüßt von Marie Louise

Und hier ist ihr Kuchen-Rezept:

https://www.kochbar.de/rezept/333928/Sandkuchen-mit-Lemon-Curd-Fuellung.html

Herzliche Grüße
Wolfram

Ernteinfo 15./16. Januar

Vera kündigt an: Möhren, Wirsing, Kartoffeln, Lauch, Pastinake.

An alle Südfrucht Liebhaber (natürlich nur an die, die auch bestellt haben): Orangen und Zitronen stehen in Dorheim bereit. Die Abholstellen werden am Freitag mitbeliefert.

Ein Lob an die Hülsenfrucht Liebhaber von letzter Woche: Die Abholung und das Abwiegen hat sehr gut geklappt ( vielen Dank auch nochmal an Vera für die super Vorbereitung). Alle haben sich fair  verhalten und  sich beim Abwiegen angestrengt! Und das ist gar nicht so einfach, wie ihr sicher festgestellt habt.

Und noch ein mitfühlendes Lob an die Erntepaten. Auch diesmal wird es wieder kalt werden…

Herzliche Grüße

Wolfram

Landwirtschaft anders …

die Heinrich Böll Stiftung macht eine Woche lang livestreams zu verschiedenen Themen rund um Agrarwende. Am Mittwoch den 15.1. geht es um Solawi!
Hier jedenfalls, zur Info für euch, das Programm:

https://www.boell.de/de/landwirtschaft-anders-unsere-gruene-woche-2021

Außerdem läuft statt einer „Wir haben es satt„-Demo dieses Jahr die Aktion Fußabdruck:

 https://www.wir-haben-es-satt.de/mitmachen/fussabdruck/

Liebe Grüße, Vera

Die Wissenschaft unterstützen … :)

Wir bekommen ja ab und zu Anfragen zu Umfragen und Vroni findet die folgende unterstützenswert:

Die Umfrage ist Teil einer Doktorarbeit, die an der Humboldt-Universität Berlin und am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung absolviert wird. Die Arbeit untersucht alternative Formen der Nahrungsmittelproduktion und Versorgung und wie sie dazu beitragen können, ein Umdenken in Bezug auf Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln zu erreichen.

Wer also Lust hat, an einer kleinen (ca. 10 Minuten dauernden) Befragung teilzunehmen, kann sie mit einem Klick auf die auf folgenden Link starten:

https://www.soscisurvey.de/csaafn/

starten!

Herzliche Grüße

Wolfram

Erste Ernte 2021!

Ein frohes neues Jahr liebe:r SoLawi-Freund:in!

Die erste Ernte des neuen Jahres steht am 8./9. Januar bereit und auch die Winter-Ernte-Paten treffen sich deshalb diese Woche wieder! Folgendes steht an:

Rosenkohl, Weißkohl, Möhren, Kartoffeln, Lauch.

Für Dorheim eventuell auch Spinat, die anderen Abholstellen werden folgen.

Zusätzlich hatten wir ja für Interessierte eine gemeinsame Bestellung von Hülsen- und Südfrüchten organisiert. Das kam wirklich gut an und hat sowohl Spaß als auch viel Arbeit gemacht. Nun ist es soweit:
Die Hülsenfrüchte werden angeliefert und stehen in Dorheim als „Sackware“ im Abholraum bereit. Diejenigen, die bestellt haben, können ihren Anteil selber abwiegen und mitnehmen. Deshalb auch an geeignete Verpackung denken. Zur Sicherheit legen wir nochmal eine Liste dazu, so dass Jede:r vor dem Abwiegen nochmal nachschauen kann, wieviel sie oder er tatsächlich bestellt hat. Für die Abholer:innen in Bad Nauheim und Kernstadt werden die Hülsenfrüchte gepackt und mit dem Gemüse in die Abholstelle geliefert.
Die Südfrüchte werden, so ist es bisher avisiert, in der darauf folgenden Woche geliefert.

Herzliche Grüße

Vera und Wolfram