Ackerbericht N°2

Von Vera am 25. März 2019

Mit dem Wetterumschwung Anfang der Woche kam auch ein Umschwung auf dem Acker – Jungpflanzen und Aussaat!

Holger mit Jungpflanzen

Ausflug nach Wallernhausen:

Letzten Mittwoch habe ich Heike und Frank von der Solawi Bunter Acker in Wallernhausen besucht. IhreSolawi ist in vielerlei Hinsicht ähnlich aufgebaut wie unsere und ich kann mich durch Mitarbeit dort gut ein bisschen Austauschen und von den Wallernhäusern lernen. Am Mittwoch Vormittag haben wir Aufräumarbeiten, wie Folie zusammenlegen oder Kohlpflanzen rausreißen erledigt. Auch Bewässerungsschläuche vom letzten Jahr mussten aufgerollt werden. Also ganz ähnliche Arbeiten, wie sie bei uns vor 3 Wochen anstanden.

Eine Sache, die mir dabei aufgefallen ist:

Neben Überbleibseln vom letzten Jahr stehen in einigen Beeten dort bereits neue Jungpflanzen und es wurde auch schon auf ein paar Beeten gesäht. In Wallernhausen geht das also mit dem Aufräumen und neu bepflanzen Beet für Beet. Bei uns war der ganze Acker auf einmal dran …

Die ersten Jungpflanzen

Am gleichen Tag sind Holger und ich noch gemeinsam zum Pappelhof gefahren um dort unsere bestellten Jungpflanzen (diese Woche Salate, Fenchel und Spitzkohl) abzuholen.

Am Freitag waren dann gute Bedingungen um zu pflanzen und Nina, Eva, Rainer und Wolfram sind zum Helfen gekommen. Gemeinsam haben wir alle Pflänzchen auf unseren Acker umgesiedelt.

Sehr gut sieht das aus mit frischem Grün auf den Beeten finde ich! Besser hätte unser Timing für das Setzten der kleinen Jungpflanzen auf den Acker auch eigentlich nicht sein können, denn die folgende Nacht war seit einiger Zeit die erste ohne Frost.

Große gemeinsame Pflanzaktion

Samstag kamen dann auch die (fast überfälligen) dicken Bohnen, 40 kg Steckzwiebeln und Knoblauch in den Boden. Ich war wirklich begeistert wie viele Mitglieder am Samstag zum Acker gekommen sind um mit zu helfen! Wären wir nicht so viele gewesen hätten wir sicher nicht alles geschafft, was wir uns vorgenommen hatten. Und auch noch in relativ kurzer Zeit: Von 10 bis 13 Uhr haben wir gearbeitet und dabei 50 m Bohnen, ca. 30 m Knoblauch und dreireihig ganze 270 m Zwiebeln gesteckt. Mache von uns haben 3 Stunden am Stück mal stehend, mal sitzend, und manchmal sogar liegend nur Zwiebeln gesteckt.

Auch drum herum gab es einiges zu tun. Vor allem den kleinen Helfer, die fleißig Zwiebeln nachgeholt haben, auch mitgesteckt haben oder am Ackerrand „Knoblauchsuppe“ gekocht haben möchte ich nochmal sagen:

Schön, dass ihr da wart! Bei so sonnigem Wetter macht es (mir jedenfalls) viel Spaß den Tag gemeinsam auf dem Acker zu verbringen. Ich finde es macht nochmal deutlich, dass es schön wäre, sich dort noch ein bisschen mehr einzurichten: Eine Bank, ein Sonnensegel, sowas fände ich gut! Und auch der schon angedachte Bauwagen als Aufentaltsort, Stauraum, Geräteschuppen wäre wirklich schön. Also an dieser Stelle nochmal ein Aufruf: Wenn ihr konkrete Ideen und Vorschläge habt, z.B. jemanden kennt, der einen Bauwagen, ein Bauwagengestell, einen Container o.ä. hier in der Gegend verkauft, dann sagt bitte Bescheid.

Vielen Dank an alle Helfer, die Freitag und Samstag gekommen sind!

Eine schöne Woche euch!

Vera

Veröffentlicht in: Acker

Schreibe einen Kommentar